Österreich

WilderKaiser

Eingebettet zwischen dem mächtigen Bergmassiv des Wilden Kaisers und den sanften Grasbergen der Nördlichen Kitzbühler Alpen liegt die Region Wilder Kaiser. Im Sommer wie im Winter bieten die vier Kaiserorte Ellmau, Going, Scheffau und Söll eine Vielfalt an Outdoor-Aktivitäten. Die Astberg-Rodelbahn sowie der Hexenritt und die Mondrodelbahn in Söll sind ein Muss für groß und klein.


Ehrenberg

Östlich von Reutte erhebt sich mächtig und uneinnehmbar die Festungsanlage der „Burgenwelt Ehrenberg“. Direkt neben der Burgruine befindet sich der Einstieg zur Fußgängerhängebrücke „Highline179“. Mit einer Höhe von 114 Metern und einer Länge von 406 Metern, darf sich diese, ganz offiziell, die weltlängste Fußgängerhängebrücke im Tibet Style nennen. Die kurze Wanderung hinauf zur Hängebrücke wird mit einem traumhaften Panoramablick auf den Talkessel von Reutte und auf die umliegende Bergwelt belohnt… 


Pillersee

Das PillerseeTal liegt im nordöstlichen Teil Tirols, an der Grenze zu Salzburg und Bayern. Die 5 Orte Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring haben sich zu einer Ganzjahres-Ferienregion rund um den Pillersee zusammengeschlossen.

Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales und die traumhaften Aussichtsberge rundherum sorgen, zu jeder Jahreszeit, für eine Bilderbuchlandschaft, die Fotografenherzen höher schlagen lässt.


Attersee

Der Attersee ist schon fast eine zweite Heimat für uns geworden. Wann immer es die Zeit zulässt, gehts ab nach Österreich. Das Türkis des Sees kann es fast mit dem Wasser der Karibik aufnehmen und die Region zählt schon seit langem zu den schönsten Regionen Österreichs. Mit einer Tiefe von bis zu 169 Metern und der guten Sicht von bis zu 25 Meter – insbesondere im Herbst – ist der Attersee ein beliebtes Tauchgebiet. Besonders an der Südostseite des Sees erstrecken sich schöne Steilwände und interessante Tauchplätze.

Mit zahlreichen, extra für Taucher ausgestatteten Tauchzonen, ist der Attersee ein Top Tauchspot sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher.


Grüner See

.

Die Hälfte des Jahres ist er ein Park, ein Eldorado für Wanderer, und die andere Hälfte – ein klarer, smaragdgrün schimmernder Bergsee. Mit dem Einsetzen der Schneeschmelze auf den Bergen, füllt sich der See mit glasklarem Quellwasser. Die Höhe des Wasserspiegels ist von schneereichen bzw. schneearmen Wintern und von den Niederschlägen abhängig. Bis zum Herbst geht der Wasserspiegel langsam zurück. Im Winter verschwindet das Wasser des Sees fast ganz.

Beliebt ist der Grüne See vor allem bei Tauchern. Denn wo sonst kann man schon durch einen Unterwasserpark spazieren? Zumal die Sichtweite hier bis zu 50 Metern beträgt und man unter Wasser einen weiten Blick auf die steil aufragenden Berge genießt.

Doch für Taucher ist es nun leider nicht mehr möglich, die Unterwasserwelt des Grünen Sees zu entdecken. Denn nachdem 2015 rund 2500 Taucher den See erkundeten, soll sich das Gewässer nun erst mal wieder erholen. Deswegen gibt es seit 2016 ein Tauchverbot. Wir hatten 2013 noch das Glück, diesen wundervollen See alleine betauchen zu dürfen und hoffen, dass er sich bald wieder erholt und wieder fürs Tauchen freigegeben wird.


Plansee

Der zweitgrößter See Tirols ist mit einer Traumhaften Landschaftskulisse, im Naturpark Reutte beheimatet. Der See ist 6 km lang und bis zu 76,5m tief. Mit seiner sehr guten Wasserqualität, gehört er zu den saubersten Seen Tirols und lädt mit Sichtweiten von 15m viele Taucher ein, die abwechslungsreiche Unterwasserwelt zu erkunden. Doch auch bei Surfern und Seglern wird der See als Geheimtipp gehandhabt. Über der Wasseroberfläche hat der See, auf seinen gemütlichen Wanderwegen, viele schöne Fotospots und atemberaubende Sonnenuntergänge zu bieten.

Absolut mystische Stimmung kann man im Herbst genießen, wenn sich die tiefen Nebelwolken langsam über die Bergspitzen und die Wasseröberfläche schlängeln und dabei fast jedes Geräsch der Umgebung schlucken.